Wie man in der Minecraft Java Edition ein Mini Game programmiert

Minecraft ist seit einem Jahrzehnt das beliebteste Computerspiel der Welt, und das kommt wenig überraschend. Denn das Spiel kommt ohne konkretes Ziel und Handlung aus, und so ist in dem Spiel für alle etwas dabei! Gegen Zombies kämpfen? Kein Problem! Häuser und ganze Dörfer mit viel Kreativität und Geduld erschaffen? Na klar! Höhlen und Dungeons erkunden und neue Abenteuer erleben? Alles ist möglich!   

Programmieren in Minecraft? Das geht!

Minecraft lässt uns aber nicht nur Blöcke übereinander stapeln, Ozeane durchschwimmen und Blöcke craften, sondern gibt uns noch viel mehr Möglichkeiten. Diese Möglichkeiten können wir mit der Programmiersprache Python abrufen. Python ist eine der bekanntesten Programmiersprachen der Welt. Sie wird gleichermaßen von Programmierprofis verwendet, aber auch von Neugierigen, die erstmals in die Welt der Programmierung hineinschnuppern wollen – vielleicht genau wie du! Falls du eigentlich gar nichts über Programmiersprachen weißt, geschweige denn etwas über Python – dann mach dir keine Sorgen: Dafür sind wir von codary da.

Foto: Minecraft/ Microsoft

Erschaffe dein eigenes Jump’n’Run Spiel

Aber zurück zum Thema, den Möglichkeiten mit Minecraft und Python! Mit Python können wir in Minecraft nicht nur schneller Blöcke bauen und Häuser in Sekundenschnelle erschaffen, sondern auch unsere eigenen Mini-Spiele programmieren – und die können beliebig kreativ sein. Zum Beispiel können wir ein klassisches Jump ‘n’ Run Spiel erschaffen. Jump ‘n’ Run Spiele kennt vermutlich jeder. Egal, ob es Super Mario ist, der von Plattform zu Plattform hechtet und Münzen einsammelt, oder Donkey Kong, der sich durch den Dschungel schwingt, um Missionen zu erfüllen – das Ziel bleibt das gleiche: Es schnell ins Ziel zu schaffen und sich dabei vor den heimtückischen Fallen retten. Also warum nicht ein eigenes Jump ‘n’ Run Spiel mit Python für Minecraft programmieren. Also ein Mini-Spiel im Minecraft-Spiel. Das Ergebnis seht ihr unten:

Nachdem wir in Windeseile unser Programm geschrieben und es ausgeführt haben, wird in Minecraft das Spielfeld gebaut, über das wir es unversehrt schaffen müssen. Außerdem werden wir direkt an den Start teleportiert. Jetzt heißt es schnell sein, denn das Spielfeld verwandelt sich nach und nach in einen Schweizer Käse. Heißt, überall, wo wir hinlaufen, entstehen zufällige Löcher. Die Blöcke verwandeln sich von solider Erde einfach zu Luft. Nicht aufgepasst oder zu langsam gewesen und wir fallen aus dem Spielfeld und haben verloren.  

Aber keine Sorge, wir haben das Spiel so programmiert, dass es automatisch neu startet. Praktisch, denn so können wir uns unendlich oft der Herausforderung stellen!  

Wie ist das Minecraft Mini Spiel aufgebaut?

Am Anfang des Videos habt ihr gesehen, wie blitzschnell das Programm geschrieben wird, und vielleicht fragt ihr euch gerade zu Recht, was gehört eigentlich alles dazu?  

  1. Wir müssen das Spielfeld bauen inklusive Ziel 
  2. Uns zum Startpunkt teleportieren 
  3. Zufällige Erdblöcke zu Luft verwandeln 
  4. Und wenn wir herunterfallen, das Spiel automatisch neu starten 

Dafür benötigen wir einige Konzepte der Programmierung: Schleifen, Funktionen, Variablen und bedingte Anweisungen. Falls das alles noch Fremdwörter für dich sind, kein Problem, melde dich doch einfach für unseren Minecraft-Python-Einsteigerkurs an. Dort lernst du nicht nur wie du das Mini-Spiel auf deine eigenen Vorstellungen und Wünsche anpassen kannst, sondern erlernst die Fähigkeiten eigene spannende Projekte zu programmieren und umzusetzen.  

Du bist schon fit in Python und magst deine Kenntnisse noch vertiefen? Kein Problem, wir haben auch einen Fortgeschrittenenkurs für dich.

Über Nikolaj

Nikolaj ist Co-Gründer, übernimmt die Produktentwicklung von codary und unterrichtet als Coach. Für das Studium wollte er gerne in Berlin bleiben und hat Informatik und Wirtschaft an der Universität Potsdam und der HWR studiert. Während des Studiums hat er jahrelang an seiner Hochschule gearbeitet, dabei Studierende unterrichtet, Nachhilfe gegeben und mit Professoren an den neusten Machine Learning Algorithmen geforscht. Wenn er sich nicht gerade neue Lerninhalte ausdenkt oder unterrichtet, ist Nikolaj in den Boulderhallen Berlins anzutreffen. Wenn das Wetter stimmt, dann auch gerne mal draußen am Fels.